Aktuelles

Ausgabe von Varroa-Behandlungsmitteln

Wie geplant werden die Termine für die Ausgabe der Varroose-Behandlungsmittel am Lehrbienenstand stattfinden:

  • Freitag, 03.07.2020 von 17:30 bis 19:00 Uhr 
  • Sonntag, 05.07.2020 von 10:00 bis 11:00 Uhr

Bitte haltet bei der Ausgabe mind. 1,5 Meter Abstand zueinander und setzt eure Masken (Mund-Nase-Bedeckung) auf! Eure Gesundheit ist uns wichtig!
Sofern ihr nicht selbst kommen könnt, ist die Abholung durch andere mit Vollmacht möglich.

Hier ist das zugehörige Formular:

Formular Vollmacht Behandlungsmittel

 

Absage aller sonstigen Veranstaltungen bis einschließlich Juli

Aufgrund der immer noch bestehenden Coronabestimmungen müssen wir alle sonstigen Veranstaltungen bis einschließlich Juli absagen. Wir bedauern dies sehr und hoffen, dass wir ab September unsere Veranstaltungen wieder wie geplant durchführen können.
Bis dahin wünschen wir euch und euren Familien alles Gute - bleibt gesund!

Gesundheitszeugnis für den Verkauf von Bienen oder Wandern

Für den Verkauf von Bienenvölkern oder das Wandern mit Bienen ist einiges zu beachten. Vor allem aber ist die Frage: Benötigt man ein Gesundheitszeugnis? Aus aktuellem Anlass - gerade mit den Faulbrutsperrbezirken - hier die Regelungen: 

 

Kommen die Bienenvölker in den

a.)    gleichen Landkreis

b.)    anderen Landkreis

c.)     anderes Bundesland

d.)    europäisches Ausland (auch Österrecih)

 

Dann Kontakt zum Veterinäramt (Landratsamt Bad Tölz - Wolfratshausen: veterinaeramt(at)lra-toelz.de) aufnehmen und das Gesundheitszeugnis beantragen.

Dies geschieht formlos.

In Bayern ist das auch etwas einfacher geregelt. In der Regel genügen:

Name, Anschrift, PLZ, Ort, Tel, Emailadresse des Imkers

Standort der Bienen.

 

Für die Fälle:

a.)    Kein Gesundheitszeugnis notwendig, nur Sperrbezirke beachten.

b.)    Einfaches Gesundheitszeugnis vom Veterinär, i.d Regel ohne Untersuchung.

c.)     Regelungen des Empfänger-Bundeslandes beachten (erweitertes Gesundheitszeugnis).

d.)    Europäisches Gesundheitszeugnis notwendig.

 

Wichtig ist: Der Empfänger muss dem Veterinär des Zielgebiets das Gesundheitszeugnis im Original vorlegen, auch hier liegt es im Ermessen des Veterinärs, manchmal reicht ein PDF.